Ansprache zum Jahrestag der Pogromnacht von Bürgervorsteherin Monika Saggau

Bürgervorsteherin und Kreistagsabgeordnete Monika Saggau

Ansprache zum Jahrestag der Pogromnacht am 9.11.1938, Bad Segeberg , den
9.11.2019

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger der Stadt Bad Segeberg
sehr geehrte Damen und Herren,

Wir sind heute hier zusammen gekommen und das, in sehr großer Zahl, um uns in erster
Linie zu Erinnern, damit die bedeutenden zwei Worte unserer Väter der Demokratie nach
dem zweiten Weltkrieg, das „Nie wieder“ uns immer gegenwärtig bleibt und das es auch
so bleibt.

Viele von Ihnen sind heute auch hier, um ein Zeichen zu setzen, damit die Gefahr durch
die rechte Szene, die zurzeit in Bad Segeberg, Sülfeld besteht, hier bei uns keinen
Nährboden findet
.
Daher begrüsse ich, persönlich sehr, das Engagement der Sülfelder Gemeinde und der
Segeberger Initiative „ Wir sind mehr – Bad Segeberg bleibt bunt“ aus vollem Herzen.
Heute jähren sich zum 81. Mal die schrecklichen Ereignisse des 9. November 1938, an
dem in ganz Deutschland Synagogen zerstört, jüdische Geschäftshäuser geplündert und
jüdische Mitbürger verhaftet und getötet wurden.

Lassen Sie mich zu diesem Thema mit einem Zitat anfangen!
„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft!“ (Wilhelm von Humboldt )
Mir und vielen anderen reicht es aber nicht nur aus in die Vergangenheit zu schauen und
sich zu erinnern:

Veröffentlicht unter Allgemein |

Niclas Herbst dankt CDU Segeberg beim Martinsgansessen

CDU Ortsvorsitzende Ina Roth, Niclas Herbst MdEP, Bürgervorsteherin Monika Saggau, Kreistagsabgeordneter Luzian Roth, stellvertretende Bad Segeberger Fraktionsvorsitzende Melanie Büttner und Bad Segebergs Junge Union Vorsitzender Tristan Jadzewski

Niclas Herbst MdEP und Bad Segebergs CDU Vorsitzende Ina Roth ehren Brunhilde Kelch für 45 Jahre CDU und Günter Winter für 35. Jahre Mitgliedschaft in der CDU

Bad Segeberg – Der Europaabgeordnete Niclas Herbst dankte beim Martinsgansessen der CDU Bad Segeberg im ersten Satz seiner Rede den Bad Segeberger Christdemokraten für die Unterstützung im zurückliegenden Wahlkampf. Ca. 100 Gäste konnte die CDU Ortsvorsitzende Ina Roth auf der Traditionsveranstaltung mit dem Europaparlamentarier als Gastredner und besonderen Ehrungen langjähriger Mitglieder im großen Saal vom Ihlsee Restaurant begrüßen. Auch zahlreiche Mitglieder der anderen Fraktionen aus der Bad Segeberger Stadtvertretung waren der Einladung gefolgt.

„Meine ersten 130 Tage im Europäischen Parlament waren geprägt von einer intensiven Einarbeitung in meine beiden Hauptausschüsse. Den Haushalts- und den Fischereiausschuss. Im Haushaltsausschuss wurde ich direkt zum stellvertretenden Vorsitzenden und ständigen Berichterstatter für alle EU Agenturen gewählt“, berichtet Niclas Herbst von seinem ereignisreichen Einstieg in die Europapolitik.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Niclas Herbst kommt zum Martinsgansessen nach Bad Segeberg

Niclas Herbst MdEP

Bad Segeberg – Der Europaabgeordnete Niclas Herbst erfüllt sein Wahlkampfversprechen und hat als besonderer Gast seine Teilnahme am Martinsgansessen der CDU Bad Segeberg zugesagt. Bevor das schmackhafte Federvieh serviert wird, erfahren die Gäste in einer kurzen Rede alles über die ersten Wochen von Niclas Herbst im Europäischen Parlament.

Der CDU Stadtverband Bad Segebergerg lädt ein zum Martinsgans-Essen mit Niclas Herbst MdEP am Freitag, 08. November ab 18 Uhr in den Saal vom Ihlsee-Restaurant, Am Ihlsee 2 in Bad Segeberg mit Sektempfang und 2 Menüs oder einem vegetarischen Essen zur Auswahl für 20 Euro pro Person

Menü 1 – Martinsgans
mit Apfelrotkohl, Rosenkohl, Kartoffeln, Kroketten und Apfelmus

oder

Menü 2 – Damwildbraten
mit Soße, Kartoffeln o. Kroketten, Apfelrotkohl, Rosenkohl und mit Preiselbeeren gefüllte Früchte,
satt gereicht.

Last-Minute-Anmeldungen:
Irmgard Seifert: 04551/9999740 oder Taxi-seiffert@t-online.de
oder Ina Roth: 04551/9100940 oder familie-roth-segeberg@t-online.de

Veröffentlicht unter Allgemein |

Feierliche Eröffnung der Moschee in Nahe am 26.10.2019

Der islamische Kalif Mirza Masroor Ahmad hat am Samstag die Bait-ul-Baseer Moschee in Nahe in Schleswig-Holstein eingeweiht.

In der Wakendorfer Straße in Nahe (Kreis Segeberg) gab es in der letzten Woche so viel Verkehr wie noch nie. Für die Eröffnung der neuen Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde wurden Lebensmittel, Festzelte und Sanitäranlagen geliefert. Bis zur letzten Sekunde wurde gearbeitet, schließlich sollte alles für den großen Empfang des Kalif Merza Masroor Ahmad, dem spirituellen Oberhaupt der weltweiten Ahmadiyya-Gemeinde, fertig sein.

Es hat sich gelohnt – ich war mit meiner Familie auch dabei!

Am Samstag wurde dann im Beisein des Kalifen Merza Masroor Ahmad und vieler Gäste aus dem Umland eine würdige Eröffnungsfeier gestaltet. Grußworte sprachen unter anderem die Oberbürgermeisterin Elke Roeder aus Norderstedt, der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und weitere Unterstützer des Projektes. Zu weiteren Gästen zählten neben vielen Glaubensangehörigen auch zahlreiche Gäste aus den umliegenden Gemeinden, sowie Kreis- und Kommunalpolitik.

Als letzter der Redner zur Einweihungsfeier hielt der Kalif Merza Masroor Ahmad eine beeindruckende freie Rede. Er ging auf jedes Thema seiner Vorgängerredner ein und griff dabei alle gesellschaftspolitischen Themen auf, die uns zur Zeit bewegen. Er sprach über Glauben, Frieden, Immigration, Integration, soziales Engagement… ich könnte noch viele weitere Themen aufzählen. Er nahm auch zu den kritischen Themen, wie Verschleierung usw. Stellung, die aber auch Raum für offene dargelegte Kritik lies.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann bei der Senioren Union Bad Segeberg

Gero Storjohann MdB

Angesichts  der aktuellen Lage, der Entwicklung in Deutschland und der Welt, KlimaschutzBrexit, Zustand der Großen Koalition u.a.m., lädt die Senioren Union Bad Segeberg Sie ein zu einem Informationsnachmittag

am Mittwoch, dem 30. Oktober, um 15.00 Uhr

ins Hotel Residence, Krankenhausstraße

Unser Bundestagsabgeordneter Gero Storjohann wird über die aktuelle politische Lage berichten und Sie können Fragen stellen und mit ihm diskutieren.

Kaffee und Kuchen 6.00€ für Mitglieder, 7.00€ für Nichtmitglieder (Käsebrot bei Anmeldung bitte angeben) – Melden Sie sich bitte an bei Günter Winter 04551/81293 oder Ursula Michalak 04551/3956

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf einen interessanten Nachmittag mit Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen
Ursula Michalak

Veröffentlicht unter Allgemein |