Mehr Geld für Familienbildungsstätten und Gesundheitsfachberufe

Mehr Geld für Familienbildungsstätten und Gesundheitsfachberufe

Die CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann



Katja Rathje-Hoffmann, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion und Ole-Christopher Plambeck, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion aus dem Kreis Segeberg, wiesen heute (17.12.2018) auf die deutlich gestiegene Landesförderung für Familienbildungsstätten sowie Gesundheitsfachberufe hin:

„Die Förderung der Familienbildungsstätten begrüße ich sehr – noch nie hat die Landesregierung so viel für Familien getan. Gerade in Zeiten zunehmender gesellschaftlicher Probleme ist frühzeitige Unterstützung für junge Familien und Alleinerziehende besonders wichtig. Die erfolgreiche Arbeit der 32 Familienbildungsstätten in unserem Land sollte daher gestärkt und fortgeführt werden“, so Rathje-Hoffmann.

„Familienbildungsstätten wie die in Bad Segeberg, Bad Bramstedt oder Norderstedt bekämen zukünftig mehr Geld und können dadurch beispielsweise mehr Kurse anbieten, neue Angebote machen und eine Erhöhung von Kursgebühren vermeiden. Das Land stelle dazu in 2019 über 400 000 Euro mehr bereit, was einer Steigerung der Landesmittel um mehr als 40 Prozent entspreche“, so Plambeck.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die CDU-Fraktion SE begrüßt die Übernahme des Stadtbusses auf den Kreis SE

Torben Fritsch (CDU Fraktionsvorsitzender in Bad Segeberg)

Bad Segeberg – Bad Segebergs CDU Fraktionsvorsitzender Torben Fritsch  begrüßt die Entscheidung der Kostenübernahme des Stadtbusses durch den Kreis Segeberg.

Eine nicht unerhebliche und elementare Entlastung von 540.000€ für die Stadt SE ist hier am gestrigen Abend im Kreishaus für die kommenden Haushalte entschieden worden.

Die Entscheidung bietet aus Sicht der CDU Fraktion SE, die Kosten für den ÖPNV insgesamt kalkulierbarer zu machen und somit auch Fahrgastzahlen zu steigern und die Umsatzzahlen stetig zu optimieren.

Eine weitere nicht unerhebliche Einsparung im städtischen Haushalt 2019/2020, stellen die von der CDU in den Haushaltsberatungen eingebrachten Kürzungen von Aufwandspositionen in Höhe von ca. 720.000€ zusätzlich dar.

Dadurch ergibt sich eine Gesamtsumme an Einsparungen von ca. 1.260.000€ weniger Belastung für die nächsten zwei Kalenderjahre.

Größere Maßnahmen wie eine Neuregelung der Parkraumbewirtschaftung in vielen Bereichen unserer Stadt, wird zu einer Entlastung der Einwohnern/innen beitragen.

Die von der CDU SE schon im Wahlkampf 2018 gestellte Forderung, die „Brötchentaste“ für die Bürgerinnen und Bürger aber auch die Gäste dieser Stadt wieder einzuführen, ist damit in greifbare Nähe gerückt.

Freies Parken auf der Backofenwiese und im Winklers Gang werden dadurch ebenfalls realisierbarer denn je.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Junge Union Bad Segeberg begrüßt Neue Dynamik im Busverkehr

Neue Dynamik im Busverkehr für Kreis und Stadt

Dorina Klaus und Tristan Jadzewski

Der Kreis Segeberg unterstützt künftig den Stadtverkehr in Bad Segebergs mit rund 540.000€.
Zusätzlich weitet der HVV seine Fahrzeiten im Kreis merklich aus und schafft somit mehr Luft für Schüler und Pendler.

„Wir, in der Jungen Union Bad Segeberg, begrüßen beide Maßnahmen sehr und unterstützen diese Entscheidungen, die besonders Schülern die Möglichkeit bietet flexibler im Schulalltag, als auch in der Freizeitgestaltung zu sein.“, so Tristan Jadzewski, CDU Stadtvertreter und Ortsvorsitzender der Jungen Union Bad Segeberg-Land.
Jedoch bezahlen Schüler und deren Familien, welche in Bad Segeberg selbst wohnen, nach wie vor eigenständig ihre Busfahrkarten, ohne Zuschüsse der Stadt oder des Kreises.
„Diese Tatsache muss auf jeden Fall auf den Prüfstand gestellt werden.“, meint Dorina Klaus, bürgerliches Mitglied im Sozialausschuss der CDU und Mitglied der Jungen Union Bad Segeberg-Land.

Der ÖPNV auf Kreisebene, sowie der Stadtverkehr werden Themen auf der letzten Stadtvertretersitzung diesen Jahres im Rathaus Bad Segeberg am Dienstag, den 11.12.2018 um 18:30 sein.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Monika Saggau: Für und Wider ein Kreismuseum

Rede von Bad Segebergs Bürgervorsteherin Monika Saggau auf der Veranstaltung „Kreistag trifft Bürgermeister“ der CDU-Kreistagsfraktion und Kommunalpoltischen Vereinigung (KPV).


Wider

Das Vorhaben, ein Kreis- und Stadtmuseum ein Segeberg zu errichten, wird inzwischen lebhaft
diskutiert.  Ständig wächst die Zustimmung, es werden jedoch auch Bedenken geäußert.
Bedenken hinsichtlich der Investitionen und der Betriebskosten. Manchen erscheinen diese
für ein Museum zu hoch und andere Bereiche vorrangig wichtiger. Die Finanzen seien
angeblich knapp, ein Museum nicht lebensnotwendig und außerdem gehöre es nicht zu der
elementaren Daseinsfürsorge in Schleswig-Holstein.

Laut dem Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein zählen zur Daseinsfürsorge außer
den Bereichen Kinderbetreuung, Schule, ÖPNV, Wohnen, Krankenhäuser und
Rettungswesen, Brandschutz u. a. die VHS, die Musikschulen und die Museen. Eigentlich
erfüllen wir alle vorgenannten Punkte. Bis auf einen: Wir haben kein Museum! Warum
eigentlich nicht?

Für

Heutzutage sind Museen Einrichtungen für Forschung, Bildung und Kulturpflege.
Sie sind das kulturelle Gedächtnis einer Region.

Angesichts einer immer globaler werdenden Welt und der Notwendigkeit, Menschen aus
anderen Kulturen in unsere Gemeinwesen integrieren zu müssen, vermittelt ein Museum
Orientierungspunkte für das Nachdenken über die eigene Herkunft, die eigene kulturelle
Identität und informiert Neubürger über ihre zukünftige Heimat.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die neue Vorsitzende überrascht mit alten Traditionen

Text Ina Roth / Fotos Uwe Voss

Die Ehrung: Ina Roth, Ursula Michalak, Andre Hoffmann, Brunhilde Kelch, Ole-Christopher Plambeck MdL (vlnr.)

Volles Haus

Verabschiedung Uwe Voss:  Irmgard Seiffert, Ole-Christopher Plambeck MdL, Uwe Voss und Ina Roth,

Um 18.15 begrüßte Ina Roth als Ortsvorsitzende der CDU Bad Segeberg fast 100 Gäste im Ihlsee Restaurant zum traditionellen Gans- und Wildessen. Neben der Bürgervorsteherin und einem Großteil der CDU-Fraktion fanden sich auch einige Vertreter der anderen Parteien. Es sollte ein launiger und gemütlicher Abend mit Gesprächen an allen Tischen mit Themen zur und neben der Politik werden.

Frau Roth erklärte zu Beginn, dass man wieder zwei Traditionen aufleben lassen wolle, zum einen die Ehrung langjähriger Mitglieder und zum anderen das beliebte Bingo. Zur Unterstützung hatte sie sich MdL Ole-Christopher Plambeck an ihre Seite geholt, der die Ehrungen für die langjährigen Mitglieder Andre Hoffmann (25 Jahre), Ursula Michalak (25 Jahre) und Brunhilde Kelch (40 Jahre) vornehmen sollte. Ole Plambeck resümierte kurz noch über die Bedeutung des 09. Novembers in der deutschen Geschichte und lobte das Engagement der Bürger heute für eine rechtstaatliche Politik.

Der alte Vorstand, vertreten durch Frau Seiffert, verabschiedete dann Uwe Voss mit einem kleinen Präsent und dankte für die Zeit als Vorsitzender und seine Aktivitäten beim Wahlkampf.

Veröffentlicht unter Allgemein |