Archiv der Kategorie: Allgemein

Das traditionelle Centverteilen der CDU Bad Segeberg geht weiter

Niclas Herbst (CDU Europawahl-Spitzenkandidat für Schleswig-Holstein).

Am 29.12.2018 in der Zeit von 10 -12 Uhr verteilt die CDU Bad Segeberg gemeinsam mit ihren Stadtvertretern, dem Vorstand, der Jungen Unionen und der Senioren Union Glückscents unter die Bevölkerung. Mit dieser Geste wollen wir uns nicht nur bedanken bei denen die uns unterstützen oder gewählt haben. Wir wollen auch auf diesem Weg mit den Bürgern ins Gespräch kommen, uns vorstellen, uns austauschen, Ideen sammeln. Denn viele Aufgaben stehen auch in 2019 an, wie zum Beispiel das Thema der Straßenausbaubeiträge, Parkplätze, Feuerwehr, Schwimmbad usw.  usw.  – da sind uns Ihre Meinungen wichtig!

Sprechen Sie uns gerne an.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mehr Geld für Familienbildungsstätten und Gesundheitsfachberufe

Mehr Geld für Familienbildungsstätten und Gesundheitsfachberufe

Die CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann



Katja Rathje-Hoffmann, sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion und Ole-Christopher Plambeck, finanzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion aus dem Kreis Segeberg, wiesen heute (17.12.2018) auf die deutlich gestiegene Landesförderung für Familienbildungsstätten sowie Gesundheitsfachberufe hin:

„Die Förderung der Familienbildungsstätten begrüße ich sehr – noch nie hat die Landesregierung so viel für Familien getan. Gerade in Zeiten zunehmender gesellschaftlicher Probleme ist frühzeitige Unterstützung für junge Familien und Alleinerziehende besonders wichtig. Die erfolgreiche Arbeit der 32 Familienbildungsstätten in unserem Land sollte daher gestärkt und fortgeführt werden“, so Rathje-Hoffmann.

„Familienbildungsstätten wie die in Bad Segeberg, Bad Bramstedt oder Norderstedt bekämen zukünftig mehr Geld und können dadurch beispielsweise mehr Kurse anbieten, neue Angebote machen und eine Erhöhung von Kursgebühren vermeiden. Das Land stelle dazu in 2019 über 400 000 Euro mehr bereit, was einer Steigerung der Landesmittel um mehr als 40 Prozent entspreche“, so Plambeck.

„Wir  freuen uns auch über die Entwicklungen im Bereich der Pflege und Gesundheitsfachberufe, die angesichts des demografischen Wandels immer wichtiger werden. Deswegen ist es richtig, dass wir nun zum 1. Januar 2019 die Befreiung von Schulgeldzahlung auch für die Gesundheitsfachberufe wie Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden beschlossen haben“, so Rathje-Hoffmann und Plambeck
.
Das Land stelle daher mehr als 3,3 Millionen Euro in diesem Haushalt für die Ausbildung der Gesundheitsfachberufe bereit. Zudem wolle man gemeinsam als Jamaika-Koalition mit allen Beteiligten Strategien entwickeln, um gegen das schlechte Berufsimage vorzugehen und junge Menschen wieder für diesen Beruf zu begeistern. Anreize, Perspektiven und Akzeptanz müssten aufgebaut und Hemmnisse abgebaut werden, so die beiden Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Segeberg.

„Wir freuen uns, dass mit dem Beschluss zum Haushalt 2019 deutlich mehr für Familien und die Situation der Pflege- und Gesundheitsfachberufe getan wird und hoffen auf weitere erfolgreiche und positive Entwicklungen in diesen Bereichen“, machten Rathje-Hoffmann und Plambeck abschließend deutlich.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die CDU-Fraktion SE begrüßt die Übernahme des Stadtbusses auf den Kreis SE

Torben Fritsch (CDU Fraktionsvorsitzender in Bad Segeberg)

Bad Segeberg – Bad Segebergs CDU Fraktionsvorsitzender Torben Fritsch  begrüßt die Entscheidung der Kostenübernahme des Stadtbusses durch den Kreis Segeberg.

Eine nicht unerhebliche und elementare Entlastung von 540.000€ für die Stadt SE ist hier am gestrigen Abend im Kreishaus für die kommenden Haushalte entschieden worden.

Die Entscheidung bietet aus Sicht der CDU Fraktion SE, die Kosten für den ÖPNV insgesamt kalkulierbarer zu machen und somit auch Fahrgastzahlen zu steigern und die Umsatzzahlen stetig zu optimieren.

Eine weitere nicht unerhebliche Einsparung im städtischen Haushalt 2019/2020, stellen die von der CDU in den Haushaltsberatungen eingebrachten Kürzungen von Aufwandspositionen in Höhe von ca. 720.000€ zusätzlich dar.

Dadurch ergibt sich eine Gesamtsumme an Einsparungen von ca. 1.260.000€ weniger Belastung für die nächsten zwei Kalenderjahre.

Größere Maßnahmen wie eine Neuregelung der Parkraumbewirtschaftung in vielen Bereichen unserer Stadt, wird zu einer Entlastung der Einwohnern/innen beitragen.

Die von der CDU SE schon im Wahlkampf 2018 gestellte Forderung, die „Brötchentaste“ für die Bürgerinnen und Bürger aber auch die Gäste dieser Stadt wieder einzuführen, ist damit in greifbare Nähe gerückt.

Freies Parken auf der Backofenwiese und im Winklers Gang werden dadurch ebenfalls realisierbarer denn je.

Auch der Gestaltungsspielraum im Hinblick auf eine merkbare Reduzierung bis hin zu einer möglichen Abschaffung der Straßenausbaubeiträge für alle Grundeigentumsbesitzer in unserer Stadt, ist dadurch ebenfalls eine Option.

Einen weiteren Schwerpunkt und zugleich hohe Investitionsaufwendung stellt die Digitalisierung an den Bad Segeberger Schulen dar.

Durch die freigewordenen finanziellen Mittel kann auch hier gestalterisch freundlicher gedacht und zeitnah sinnvoll investiert werden.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Junge Union Bad Segeberg begrüßt Neue Dynamik im Busverkehr

Neue Dynamik im Busverkehr für Kreis und Stadt

Dorina Klaus und Tristan Jadzewski

Der Kreis Segeberg unterstützt künftig den Stadtverkehr in Bad Segebergs mit rund 540.000€.
Zusätzlich weitet der HVV seine Fahrzeiten im Kreis merklich aus und schafft somit mehr Luft für Schüler und Pendler.

„Wir, in der Jungen Union Bad Segeberg, begrüßen beide Maßnahmen sehr und unterstützen diese Entscheidungen, die besonders Schülern die Möglichkeit bietet flexibler im Schulalltag, als auch in der Freizeitgestaltung zu sein.“, so Tristan Jadzewski, CDU Stadtvertreter und Ortsvorsitzender der Jungen Union Bad Segeberg-Land.
Jedoch bezahlen Schüler und deren Familien, welche in Bad Segeberg selbst wohnen, nach wie vor eigenständig ihre Busfahrkarten, ohne Zuschüsse der Stadt oder des Kreises.
„Diese Tatsache muss auf jeden Fall auf den Prüfstand gestellt werden.“, meint Dorina Klaus, bürgerliches Mitglied im Sozialausschuss der CDU und Mitglied der Jungen Union Bad Segeberg-Land.

Der ÖPNV auf Kreisebene, sowie der Stadtverkehr werden Themen auf der letzten Stadtvertretersitzung diesen Jahres im Rathaus Bad Segeberg am Dienstag, den 11.12.2018 um 18:30 sein.

Veröffentlicht unter Allgemein |