Archiv der Kategorie: Allgemein

FAK Soziales der CDU Landtagsfraktion zu Besuch in der Praxis ohne Grenzen in Bad Segeberg und in der Frühförderung der Diakonie Norderstedt

Foto: (vlnr.) Angelika Hahn-Fricke (Kreistagsabgeordnete), Dr. med. Uwe Denker, Katja Rathe-Hoffmann MdL, Hans Hinrich Neve MdL, Carsten Jasper MdL, Dr. Axel Bernstein MdL

 (vlnr.) Angelika Hahn-Fricke (Kreistagsabgeordnete), Dr. med. Uwe Denker, Katja Rathe-Hoffmann MdL, Hans Hinrich Neve MdL, Carsten Jasper MdL, Dr. Axel Bernstein MdL

Bad Segeberg/Norderstedt – Im Rahmen seiner Sommerbereisung am 24. Juli 2013 hat der Fraktionsarbeitskreis Soziales der CDU-Landtagsfraktion als erste Station die „Praxis ohne Grenzen“  e.V. in Bad Segeberg besucht.

„Es ist sehr eindrucksvoll, mit wie viel Engagement und Herzlichkeit Familie Denker ihre „Praxis ohne Grenzen“ führt und damit nicht nur in Schleswig-Holstein ein Vorbild für weitere Praxen ist“, zeigt sich die sozialpolitische Sprecherin Katja Rathje-Hoffmann während des Besuches beeindruckt.

Die „Praxis ohne Grenzen“  wurde vor 3 ½ Jahren von dem Kinder- und Allgemeinmediziner Dr. Uwe Denker in Bad Segeberg eröffnet und leistet kostenlose ärztliche Hilfe. 5 Familienärzte behandeln Menschen ohne Versicherungsschutz immer mittwochs in der Zeit von 15 – 17 h. Ein Nachweis, ob ein Versicherungsschutz besteht oder nicht, ist nicht zu führen.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen das Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung und die Möglichkeit einer Clearingstelle nach Hamburger Vorbild.

„Wir werden die mit Herrn Dr. Denker besprochenen Probleme mit nach Kiel und Berlin nehmen und werden versuchen, zusammen mit den Berliner Kollegen für das Problem der zu kurzen Übergangsfrist bei Beitragsschulden eine Lösung zu finden“, versprach der gesundheitspolitische Sprecher Karsten Jasper abschließend.

Da es sich bei der „Praxis ohne Grenzen“ um einen spendenfinanzierten Verein handelt, der die Behandlung der Patienten aus eigenen Mitteln finanzieren muss, ist jede Spende herzlich willkommen. Die dazugehörige Bankverbindung finden Sie hier.

Am Nachmittag stand für den Arbeitskreis dann noch ein Besuch der Frühförderung der Diakonie Hamburg-West/Südholstein in Norderstedt auf dem Programm. Hier werden pro Jahr ca. 50 Kinder mit einer drohenden oder bereits vorhandenen Behinderung mit pädagogischen und interdisziplinären Maßnahmen liebevoll betreut, um ihre Entwicklung zu fördern.

„Die Frühförderer erhalten für Ihre Arbeit meinen größten Dank ausgesprochen. Der Bereich der Frühförderung ist immens wichtig für die Entwicklung dieser Kinder und muss daher uneingeschränkt weiter unterstützt werden“, schließt Rathje-Hoffmann den Besuch ab.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Kita-Plätze seit 2007 mehr als verdoppelt

flugbl_familienpolitik_250713

Veröffentlicht unter Allgemein |

Peter Altmaier kommt

Plakat Altmaier

Veröffentlicht unter Allgemein |

Reimer Böge unterstützt Praxis ohne Grenzen in Bad Segeberg

Dr. med. Denker (links) und Reimer Böge MdEP

Bad Segeberg – Reimer Böge besuchte am Freitag die Praxis ohne Grenzen am Kirchplatz 2 in Bad Segeberg. Der CDU-Landesvorsitzende und Europaabgeordnete zeigte  sich im Gespräch mit dem Initiator und Familienarzt Dr. Uwe Denker beeindruckt von der unbürokratischen Hilfe für mittellose Menschen.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Probleme der Behandlung für nicht versicherte Patienten aus dem europäischen Ausland, meist aus den mittel- und  osteuropäischen Staaten. Auch sehr spezielle Einzelfälle wurden in dem zweistündigen Gespräch beraten.

Ein konkreter Problemfall ist ein Patient aus Spanien, der 35 Jahre in die Krankenkasse eingezahlt hatte ohne Leistungen zu beziehen. Er war zwischenzeitlich für 4 Jahre  nach Spanien  zurückgekehrt. Wieder in Deutschland wurde eine kurzfristige Operation lebensnotwenig. Die Kosten wurden von der Praxis ohne Grenzen übernommen, da keine Versicherung für die Kosten aufkam. Solche Kostenübernahmen bringen den Verein, der sich  nur  durch Spenden finanziert, an  seine finanziellen Grenzen.

Für solche Probleme versprach Reimer Böge eine Rückmeldung nach Gesprächen mit Fachleuten im Sozialausschuss in Brüssel. Zudem wird der Europapolitiker einen Kontakt  zur Europäischen Bürgerbeauftragten herstellen und auch die Möglichkeit einer Petition klären. „Schwierigkeiten werden die  die unterschiedlichen Gesundheitssysteme in den einzelnen Mitgliedsländern bereiten“, sieht Böge das  größte Hindernis  für die Lösung des Problems.

Denker  warnte zudem vor dem wachsenden Problem gesundheitlicher Versorgung für gescheitete Mittelständler und  Freiberufler ohne  Krankenversicherungsschutz. Dabei ist Denker kein Verfechter einer Bürgerversicherung. „Schafft einen Rettungsschirm und eine Härtefallregelung für unverschuldet in Not geratene Kranke“, ist der Appell von Uwe Denker an die Politik, Krankenkassen und Pharmaindustrie.

Bereits am Mittwoch, 24. Juli wird der CDU-Fraktionsarbeitskreis Soziales des Schleswig-Holsteinischen Landtages mit der Vorsitzenden Katja Rathje-Hoffmann und dem Kreistagsabgeordneten Uwe Voss die Praxis ohne Grenzen in Bad Segeberg besuchen. Im Mittelpunkt der Gespräche steht das Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung und die Möglichkeit einer „Clearingstelle, die nach Hamburger Beispiel „anonyme Krankenscheine“ für  Nichtversicherte  ausstellt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Kanzlerin kommt!

Angela Merkel, Reimer Böge und Uwe Voss im Hansa Park.

Rückblick: Angela Merkel, Reimer Böge und Uwe Voss im Hansa Park.

Angela Merkel am 19. Juli auf Sommertour in St. Peter Ording

Im Rahmen ihrer Sommertour kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag, dem 19. Juli 2013, zu einer Veranstaltung nach St. Peter Ording. Um 18 Uhr wird die Parteivorsitzende auf der Erlebnispromenade an der Seebrücke sprechen. Einlass ist ab 16:30 Uhr, das Vorprogramm mit Musik beginnt um 17 Uhr.

Der CDU-Landesvorsitzende Reimer Böge, MdEP freut sich über den Besuch der Bundeskanzlerin: „Angela Merkel kommt immer wieder gerne nach Schleswig-Holstein. Ich freue mich sehr, dass sie die schleswig-holsteinische CDU und ihre Kandidatinnen und Kandidaten im kommenden Bundestagswahlkampf so tatkräftig unterstützt.“

Die Parteivorsitzende wird in den nächsten Wochen insgesamt vier Mal in Schleswig-Holstein auftreten. Reimer Böge bekräfigt: „Genauso kann sich Angela Merkel natürlich auf die Unterstützung der CDU Schleswig-Holstein verlassen: Bis zum 22. September werden wir uns mit aller Kraft dafür einsetzen, dass Angela Merkel Bundeskanzlerin bleiben kann und wir gemeinsam unsere erfolgreiche Arbeit für Deutschland, Europa und Schleswig-Holstein fortsetzen können.“

Veröffentlicht unter Allgemein |