Archiv der Kategorie: Allgemein

Klarer Sieg für Jost de Jager – Albig endgültig entzaubert

Zum NDR-Radioduell der Spitzenkandidaten erklärt der stv. Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein Ingbert Liebing, MdB: „Dieses Duell hatte einen klaren Sieger: Jost de Jager.
Der CDU-Spitzenkandidat war kompetenter, kam sympathischer rüber und überzeugte auf ganzer Linie.

Bei Torsten Albig wird immer deutlicher: Je konkreter die Diskussion wird, desto schwächer wird sein Auftritt. Während des Interviews zeigte er mehrfach Nerven, u.a. als er den Moderatoren vorwarf, ein „schlichtes Politikverständnis“ zu haben. Jost de Jager hat die Hörerinnen und Hörer klar überzeugt.

Das aktuelle Abstimmungsergebnis um 12.00 Uhr zeigt eine Zustimmung von 62 % für Jost de Jager und nur 38 % für Albig. Sowohl in der Kompetenzfrage als auch in der Sympathiefrage hängt de Jager seinen Herausforderer um Längen ab.

Die Menschen honorieren immer mehr die Klarheit der Argumente von Jost de Jager und missbilligen den Kurs von Albig vor der Wahl zu den wichtigsten Themen wie z.B. die Haushaltskonsolidierung schlicht die Aussage zu verweigern.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wahlkampfauftakt mit Angela Merkel in Kiel – der Video Clip

Veröffentlicht unter Allgemein |

Modelle für ein zukunftssicheres Gesundheitswesen

 Die Selbstverwaltung von Ärzten und Krankenkassen kann viele Angelegenheiten im Gesundheitswesen gut regeln, wenn die Politik sie läßt. Dieses Fazit ergab sich aus einer Podiumsdiskussion mit Dr. Dieter Paffrath, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK NordWest – Die Gesundheitskasse; Dr. Dieter Freese, Kreisstellenvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung, Kreis Segeberg und Dr. Axel Bernstein, MdL, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion.

Diesen politischen Handlungsraum, so der CDU-Landtagskandidat Bernstein, will die CDU mit einem Gesetzentwurf  gewähren. Es soll ein Landesgremium geschaffen werden, welches die wohnortnahe und vernetzte Gesundheitsversorgung zukunftssicher macht.

Bei der Begrüßung in der Bad Segeberger JugendAkademie wies die stellv. CDU-Kreisvorsitzende Ursula Michalak auf die Wichtigkeit frühkindlicher Vorsorge hin. Die tägliche Sportstunde in der Schule wäre der richtige Anfang.

„Wir haben wohl mit die beste Gesundheitsversorgung der Welt.“ so führte als Moderator Hans-Peter Küchenmeister, Vorsitzenden des Gesprächskreises Gesundheitspolitik der CDU Schleswig-Holstein in das Thema ein. „Das wollen wir auch in der Zukunft noch haben!“

Wie also sichern wir die patientennahe und bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung? Wie gestalten wir flächendeckende medizinische Versorgungsstrukturen im Kreis Segeberg? Wie sorgen wir für eine lebenswürdige Pflege unserer immer älter werdenden Bevölkerung?

Veröffentlicht unter Allgemein |

Dr. Axel Bernstein MdL – Der Video-Clip

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jost de Jager beim Landesjugendring: Wir sparen für Eure Zukunft!

Mözen/Kreis Segeberg – Der schleswig-holsteinischen CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahlen am 06. Mai 2012, Jost de Jager, hat bei einer Veranstaltung des Landesjugendrings im Mözener Haus Rothfos am 11. April 2012 den etwa 60 anwesenden Kindern und Jugendlichen die Bedeutung der Schuldenbremse für ihre eigene Zukunft verdeutlicht: „Es ist Eure Zukunft, die hier auf dem Spiel steht, und es ist letztlich Euer Geld, das hier ausgegeben wird“, stellte de Jager klar.

Bereits heute habe Schleswig-Holstein über 27 Milliarden Euro Schulden. Jeder dritte eingenommene Steuereuro werde für Zinsen ausgegeben: „Das sind Zinsen für Ausgaben der Vergangenheit“, betonte de Jager.

Selbst bei einer Umsetzung der Schuldenbremse würden die Schulden bis 2020 auf über 30 Milliarden Euro ansteigen. „Das zeigt, dass wir die Ausgaben behutsam absenken. Aber wir senken sie ab.“

Wie aus Anträgen im Landtag hervor gehe, betrage der Unterschied zwischen CDU und SPD/Grünen/SSW in der geplanten Schuldenaufnahme bis 2020 etwa 1,8 Milliarden Euro. „Das bedeutet auch, dass die anderen Parteien bis dahin 500 Millionen Euro mehr Zinsen bezahlen müssten. Dafür könnte man allen Schülern im Land drei Jahre lang ein kostenloses Mittagessen bezahlen“, so de Jager. Ab 2020 würden die zusätzlichen Schulden mit 100 Millionen Euro pro Jahr zu Buche schlagen: „Das sind 2000 Lehrerstellen“, verdeutlichte de Jager die Notwendigkeit, jetzt zu sparen.

Veröffentlicht unter Allgemein |