Archiv des Autors: redaktion

Gero Storjohann und CDU Bad Segeberg verteilten Glückscents zum neuen Jahr

(vlnr) Wolfgang Ulverich, Ina Roth, Melanie Büttner, Holger Popp, der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann, Norbert Reher und Volker Stender verteilten am Marktplatz Glückscents und Kalender für das neue Jahr.

Bad Segeberg – Siebenhundert Glückscents für einen guten Start ins neue Jahr wurden am Sonnabend  innerhalb von 2 Stunden vom Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Mitgliedern der Bad Segeberger CDU in der Fußgängerzone verteilt. Hinzu kamen noch einige Kalender von der CDU-Bundestagsfraktion und ein mehrfaches  „Prost Neujahr“ mit alkoholfreiem Sekt.

Am Sonnabend geht es zum Silvesterlauf  um den Großen Segeberger See. Seit dem Jahr 2000 veranstaltet der Segeberger Ruderclub diese Veranstaltung gemeinsam mit der CDU. Den Startschuss feuert um 14 Uhr Bürgervorsteherin Ingrid Altner (CDU) am Clubhaus des Ruderclubs im Winklersgang 4 für die Breiten- und Leistungssportler ab. Alle können teilnehmen. Es gibt wieder heiße Getränke, Kuchen und die traditionellen Berliner.  Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Bad Segeberg geht mit Teamwork und Prominenz in den Kommunalwahlkampf

Ministerpräsidenten Daniel Günther kommt am 27. April zum „Talk am Ihlsee“ mit Moderator Uwe Voss und den Spitzenkandidaten der CDU Bad Segeberg.

Luzian Roth und Monika Saggau

Bad Segeberg – Die Christdemokraten in Bad Segeberg haben die Aufgaben für den Kommunalwahlkampf aufgeteilt. Es gibt ein Team für die Kandidatenfindung, ein Team für das Programm und der Vorsitzende ist für die Veranstaltungen, Wahlwerbung und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Als besondere Programm-Highlights werden Ministerpräsident Daniel Günther und Innenminister Hans-Joachim Grote in der Kalkbergstadt erwartet.

Als CDU-Kreistagskandidaten sind bereits Monika Saggau und Luzian Roth auf Wahlkreismitgliederversammlungen einstimmig vornominiert worden.

Für die Kommunalwahl stehen der CDU unter anderem Bürgervorsteherin Ingrid Altner, die Hauptausschussvorsitzende Ursula Michalak und der stellvertretende Bürgermeister Thomas Vorbeck nicht mehr zur Verfügung. Eine besondere Danksagung der ausscheidenden Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter wird die CDU nach der Kommunalwahl durchführen.

Für eine Neuausrichtung sind bereits neue Kandidatinnen und Kandidaten bereit, Verantwortung für Bad Segeberg zu übernehmen und die Zukunft der, Stadt mitzugestalten.

Die Mannschaft ist noch nicht komplett. Für die Kandidatenfindung haben sich der Fraktionsvorsitzende Norbert Reher (Telef. 04551-2828) und die Kreistagsabgeordnete Monika Saggau (Telef. 0151-53709418) als in Bad Segeberg gut vernetzte Ansprechpartner zur Verfügung gestellt. Interessierte Bad Segeberger Bürger können sich gern bei  Monika Saggau oder Norbert Reher melden, wenn Sie bereit sind, sich als Direkt- oder Listkandidat aufstellen zu lassen. Eine Mitgliedschaft in der CDU ist für den Einstieg nicht erforderlich.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohanns Video-Rückblick 2017

Vielen Dank an alle, die dabei waren.
Wir sind ein tolles Team.
Frohe Weihnachten und alles Gute für 2018.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Klartext zur Strassenausbausatzung

Veröffentlicht unter Allgemein |

Segeberger Kreis CDU für Rettungsdienst mit DRK und KBA

CDU Fraktionsvorsitzender Kurt Barkowsky

Kreis Segeberg. Auf der Kreistagssitzung am Donnerstag wurde über eine Neuorganisation des Rettungsdienstes   im Kreis Segeberg abgestimmt. Er beschloss mit Mehrheit, zum nächstmöglichen Zeitpunkt den bisherigen Dienstleistern zu kündigen, dem Segeberger Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Verein für Krankentransporte, Behinderten- und Altenhilfe (KBA) aus Norderstedt. 18 CDU-Abgeordnete stimmten dagegen, die anderen Fraktionen dafür. Es gab zwei Enthaltungen.

Auch  dem vierten Vertragspartner, der Stadt Norderstedt soll nach diesem Beschluss gekündigt werden. Das war  2016, vom Kreistag versäumt worden. Deshalb hatten DRK und KBA gegen die Kündigung geklagt und vor wenigen Wochen auch vor dem Verwaltungsgericht Schleswig Erfolg.

„Der Kreis hat die Alternative, die Verträge mit DRK und KBA zu behalten und rechtssicher zu machen,“ warb CDU-Fraktionschef Kurt Barkowsky auch mit Blick auf die ehrenamtlichen Leistungen vergebens für  den CDU Antrag.

Angelika Hahn-Fricke

Im weiteren Verlauf der  Sitzung wurde nach dem Rücktritt ihrer Vorgängerin Angelika Hahn-Fricke auf Vorschlag der CDU Fraktion zur neuen 2.  stellvertretenden Kreispräsidentin gewählt. Zu den ersten Gratulanten gehört der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann., der die Kreistagssitzung besucht hatte.

Veröffentlicht unter Allgemein |