Vorsicht Glosse – Eisbeinessen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg mit viel CDU

Starke CDU-Beteiligung beim Eisbeinessen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg: (vlnr.) Bad Segebergs CDU Vorsitzender und Kreisgeschäftsführer Uwe Voss, die stellvertretende CDU Fraktionsvorsitzende und Hauptausschussvorsitzende Ursula Michalak, der Landtagsabgeordnete und stellvertretende CDU Kreisvorsitzende Dr. Axel Bernstein und Landtagspräsident Klaus Schlie.

Applaus, Applaus für Axel Bernstein.

Bad Segeberger Gipfeltreffen

… oder doch lieber mageres Kassler (Auswahlgericht).

Alle hatten Spaß. Alle Redner lobten sich selbst und gegenseitig und besonders das Ehrenamt (ganz neu). Bürgervorsteherin Ingrid Altner durfte eine Rede halten und sich über ein Lied freuen, dass ihr gewidmet war.   Axel Bernstein durfte sich über eine Extra-Begrüßung von Mark Zielinski freuen. Ursula Michalak durfte beim Bürgermeister sitzen und ihm erzählen, wie sie damals die CDU erfunden hat. Peter Wietzke hat einen ausgegeben (Applaus, Applaus) und André Hoffmann hat aufgepasst, dass der Tresen im Foyer nicht umfällt. Uwe Voss hat auf einem Bierdeckel einen Mitgliedsantrag für  die Stadtvogelschützengilde unterschrieben und  fragt dauernd nach dem Mindestbeitrag (Geiz ist keine Tugend). Alle müssen nach den vielen Brüderschaftszeremonien aufpassen, dass sie heute nicht die Falschen siezen. Nächstes Jahr wieder. –  Fazit: Mehr als ein Bad Segeberger kann der Mensch nicht werden

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.