Bürgermeisterwahl mit geringer Beteiligung und vielen Nein-Stimmen

ERgebnis-WEB

Gutgelaunt  am Wahlabend: Norbert Reher (rechts) und Uwe Voss

Gratulierten gemeinsam: Norbert Reher (rechts) und Uwe Voss

Bad Segeberg – Gerade einmal 17,84% der Wahlberechtigten stimmten für den Amtsinhaber. 14.655 Bad Segeberger Bürgerinnen und Bürger waren am Sonntag zur Bürgermeisterwal aufgerufen. Gerade mal 3333 folgten dem Aufruf. Davon stimmten 2615 (79,24%) mit Ja für den einzigen Kandidaten und Amtsinhaber Dieter Schönfeld (SPD). 685 (20,76 %) stimmten mit Nein. Auch zur Bekanntgabe des Wahlergebnisses im Rathaus hatten sich nur wenige Interessierte eingefunden.

„Ich hatte eine größere Beteiligung und nicht so viele Nein-Stimmen erwartet“ kommentierte Norbert Reher, Bad Segebergs CDU-Fraktionsvorsitzender den Wahlausgang. Die Bad Segeberger CDU-Fraktion wird mit dem Bürgermeister weiterhin konstruktiv-kritisch zusammenarbeiten.

Gemeinsam mit Uwe Voss, dem neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes überreichte Reher dem wiedergewählten Verwaltungschef einen Blumenstrauß und beide wünschten ihm im Namen von Fraktion und Partei viel Erfolg in seiner Arbeit für die Kreisstadt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.