Jahreshauptversammlung der CDU Bad Segeberg

Bericht von Ina Roth

Der neue Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volker Stender und Ina Roth

 

 

 

Kirsten Hagemann

 

Um 20.45h stand es fest- Ina Roth wurde mit 21 Ja 1 Enthaltung und 3 Gegenstimmen zur
neuen Vorsitzenden des CDU Ortsverbandes gewählt. Den neuen Vorstand komplettieren
als Stellvertreter Tristan Jadzewski (23/2/0) und als Beisitzer Dorina Klaus, Monika Saggau,
Irmgard Seifert, Melanie Büttner (23/2/1) . Frau Kirsten Hagemann wurde einstimmig ohne
Enthaltung als neue/alte Kassenwartin gewählt.

Den Wahlen waren viele Berichte der verschiedenen Beteiligten und Akteure des
vergangenen Jahres vorausgegangen.

Der Vorsitzende Volker Stender begrüßte alle Anwesenden und dankte zunächst den
ausgeschiedenen Mandatsträger, die die kommunale Bühne fast alle für immer verlassen.
Einzig Ursula Michalak bleibt als Vorsitzende der Senioren Union auch weiter aktiv. Volker
Stender gab einen kurzen Rückblick zur Kommunalwahl, zum Wahlkampf und zum Ergebnis.
Sein besonderer Dank galt den Helfern, die ihn in der schweren Zeit nach dem plötzlichen
Ausscheiden von Uwe Voss unterstützten. Herr Dr. Hagemann dankte mit einer sehr
emotionalen Rede Herrn Stender – quasi als Vertreter der Mitglieder.

Seinem Bericht schloss sich der Bericht der Kassenwartin an, die mit guten Zahlen, dank
großzügiger Spenden aufwarten konnte. Sorgen machte sich die Kassenwartin bzgl. der
Mitgiederentwicklung, die mit 99 zum Ende 2017 (leider) einen Tiefpunkt erreicht hat. Stand
heute sind wir aber wieder über 100 Mitglieder. Der Kassenprüfer Dieter Abel bescheinigte in
seinem Prüfbericht die uneingeschränkte Zustimmung/Bestätigung über die
ordnungsgemäße Führung – so folgten alle Anwesenden dem Antrag auf Entlastung des
Vorstandes.

In den Berichten der Fraktion und dem Wahlkampfteam wurde der neue Geist, der in diesen
Teams (Fraktion und Vorstand)zu spüren sei, beschrieben. Man freue sich auf die Arbeit und
möchte sich zukünftig stärker auch um die Bereiche der Bürger kümmern, die man in den
letzten Jahren an der ein oder anderen Stelle „verloren „ hat. Norbert Reher brachte es auf
den Punkt, als er die Südstadt als ein solches Beispiel anführte.

Im Anschluss an die Wahlen erläutere Herr Feldmann seine Rolle als Geschäftsführer, auch
im Zusammenspiel mit Volker Stender nach dem Abgang von Uwe Voss.

Abschließend nahm Frau Roth als neue Vorsitzende in Ihre Schlussrede das neue Team
nochmals in die Pflicht- genauso wie man ihr die Unterstützung bei der Arbeit in diesem Amt
versprochen hatte, würde sie auch diese Hilfe einfordern. Mit der Vereinbarung auf die
erste neue Vorstandssitzung verabschiedet sich Frau Roth – nicht ohne den Hinweis, dass
am 09. November Martinsgansessen sein wird und es selbstverständlich auch wieder ein
Cent-Verteilen geben wird. Man wird mit den Dingen, die sich bewährt haben auch im neuen
Vorstand weitermachen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.